Zuweisende Ärzte

Der Schwerpunkt der humangenetischen Sprechstunde des MVZ liegt auf der Klärung der genetischen Ursachen von kindlichen Entwicklungsstörungen. Weitere Schwerpunkte sind genetische Nierenerkrankungen und die Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta).

Gesetzlich Versicherte benötigen eine gültige Versichertenkarte und nach Möglichkeit einen gelben Überweisungsschein nach Muster 6. Bei der telefonischen Anmeldung werden wir Sie bzw. Ihre Patienten bitten, uns möglichst vorab (per Post, Fax oder e-mail) ärztliche Befundberichte zu der Fragestellung des humangenetischen Beratungsgespräches zur Verfügung zu stellen. Je mehr Informationen wir haben, desto konkreter und zielgerichteter können wir den Patienten und Ihnen weiterhelfen.

Ratsuchende oder Patienten mit anderen humangenetischen Fragestellungen können sich auch gerne in der Poliklinik des Instituts für Humangenetik der Uniklinik Köln vorstellen. Hierfür wird ein gelber Überweisungsschein nach Muster 6 benötigt. Die Anmeldung erfolgt unter der Telefonnummer 0221 478-86214.

Die molekulargenetische Diagnostik, die von der Humangenetik im MVZ in Kooperation mit dem Institut für Humangenetik der Uniklinik Köln angeboten wird, finden Sie hier.

Proben für die molekulargenetische Diagnostik werden unter folgender Postadresse angenommen: Institut für Humangenetik / MVZ, z. H. Prof. Dr. Netzer, Kerpener Str. 34, 50931 Köln. Für die Analysen benötigen wir einen ausgefüllten Anforderungsbogen inklusive vom Patienten und vom Arzt unterschriebener Einverständniserklärung nach dem Gendiagnostikgesetz. Für gesetzlich Versicherte brauchen wir des Weiteren einen rot-weißen Überweisungsschein nach Muster 10 ("Überweisungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung"). Gemäß Vorgaben der KV muss der Untersuchungsauftrag auf dem Ü-Schein präzisiert werden, z. B. in der Form „Sequenzanalyse des Gens […]“, und es muss eine Diagnose angegeben werden. Zusätzlich bitten wir Sie um einen gelben Überweisungsschein nach Muster 6 für „Humangenetik“ mit dem Auftrag „humangenetische Beurteilung“, da aufgrund einer Änderung des Bundesmantelvertrages diese Leistung nicht über den „Laborschein“ abrechenbar ist. Bei Fragen zum Ausfüllen der Auftragsunterlagen oder zum Probenversand unterstützt Sie gerne unsere Mitarbeiterin Frau Neke (Tel. 0221-478-86193).