Unser Team

Zur Person

Universitärer Werdegang
Studium

1990Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität, München
1996Erstes Tertial des Praktischen Jahres: Chirurgie, Cabrini Medical Center, Mount Sinai School of Medicine, New York  Zweites Tertial des Praktischen Jahres: Gynäkologie, I. Frauenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München  Drittes Tertial des Praktischen Jahres: Innere Medizin, Städtisches Krankenhaus Schwabing, München
1997Dritter Abschnitt der Ärztlichen Vorprüfung
1997Promotion

Beruflicher Werdegang

1997–1998Arzt im Praktikum, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der medizinischen Universität zu Lübeck (Direktor: Prof. Dr. med. K. Diedrich)
1998Approbation als Arzt
1998–2001Assistenzarzt, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Lübeck
1999Anerkennung der DEGUM-Stufe I
ab 2002Assistenzarzt, Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin, Universitätsklinikum Bonn (Direktor: Prof. Dr. med. U. Gembruch)
2002Anerkennung als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
ab 2003Oberarzt, Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin, Universitätsklinikum Bonn
2003Anerkennung der DEGUM-Stufe II
2004Anerkennung der Fakultativen Weiterbildung "Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin"
2005Anerkennung des DEGUM II Seminarleiterstatus
ab 2005Stellvertretender Leiter des Bereichs Pränatale Medizin der Universitätsfrauenklinik Bonn (Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. A. Geipel)
2007Anerkennung der DEGUM-Stufe III
2008-2010Zusätzliche Tätigkeit im Angestelltenverhältnis bei praenatal.de in Köln, Schwerpunktpraxis für pränatale Medizin (20 Wochenstunden)
ab 2010Leiter des Bereiches für Pränatale Medizin und Gynäkologische Sonographie, Universitätsklinikum Köln (Direktor: Prof. Dr. med. P. Mallmann) 
und 
Leiter des Bereiches Fetalchirurgie der Universitätsfrauenklinik Bonn (Direktor: Prof. Dr. med. U. Gembruch)

Wissenschaftlicher Werdegang

1997Dissertation bei Prof. Dr. rer. nat. von Meyer in der toxikologischen Abteilung des Instituts für Rechtsmedizin zu München ,,Vergleich zweier Fluoreszenzpolarisations-immunoassays bei der Bestimmung von Barbituraten im Serum’’
ab 1998verschiedene Studien zur pränatalen Fehlbildungsdiagnostik, der fetalen Echokardiographie und der Dopplersonographie fetaler und uteriner Gefäße in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. U. Gembruch an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universität Lübeck
ab 2002Fortführung der wissenschaftlichen Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Pränatale Diagnostik in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. U. Gembruch und Priv.-Doz. Dr. med. A. Geipel in der Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin der Universität Bonn
2005Erteilung der venia legendi für das Lehrgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn, Habilitationsschrift: ,,Diagnostische und prognostische Marker fetaler Heterotaxie-Syndrome’’
2009Organisationskomitee 18. Weltkongress der International Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology (ISUOG), Hamburg 2009
2010Stellvertretender Leiter des Arbeitskreises fetale Echokardiographie der DEGUM 
Mitglied des Educational Committee der ISUOG

Mitgliedschaften

DEGUMDeutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
ISUOGInternational Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology
DHVDeutscher Hochschulverband
BVNPVerband niedergelassener Pränatalmediziner

Gutachtertätigkeit

Ultrasound in Obstetrics and Gynecology
Prenatal Diagnosis
Ultraschall in der Medizin/European Journal of Ultrasound
Fetal Diagnosis and Therapy
Geburtshilfe und Frauenheilkunde
Archives of Gynecology and Obstetrics
Clinical and Experimental Pharmacology and Physiology
Zur Person
Akademischer Werdegang
1994-2000Studium der Humanmedizin an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster (WWU)
2001Promotion am Institut für Reproduktionsmedizin der WWU, Münster, Prof. E. Nieschlag  "magna cum laude", Thema: Klinische Studie (Phase I) zur Pharmakokinetik und Bioverfügbarkeit von zwei Testosteron-enthaltenden transdermalen therapeutischen Systemen
2001-2005Arzt im Praktium und Assistenzarzt, Frauenklinik Mathias-Spital, Rheine
Seit 2002Approbation als Arzt, Bezirksregierung Münster
Klinischer Werdegang
2006-2007Ärztlicher Mitarbeiter Praxis Pränatal-Medizin und Genetik, Düsseldorf, Prof. Kozlowski (DEGUM Stufe III)
Seit 2006Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Seit 2007DEGUM Stufe II
2007-2010Ärztlicher Mitarbeiter der Praxis für Pränataldiagnostik, Praxis Dr. Rosenberg und Kollegen, Münster

Seit 2010

Oberarzt und stellvertretender Leiter der Abteilung für Pränatale Medizin und Gynäkologische Sonographie der Frauenklinik der Uniklinik Köln, Prof. Berg (DEGUM Stufe III)
Seit 2016DEGUM Kursleiter Gynäkologie und Geburtshilfe
Mitgliedschaften
Seit 2004DEGUM-Mitglied
Fetal Medicine Foundation London (FMF London)
International Society of Ultrasound in Obstetrics and Gynecology (ISUOG)
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)
Nach oben scrollen